Physiotherapie

Die Krankenkassen vergüten eine medizinisch ausreichende Behandlung in Form eines krankengymnastischen Rezeptes.

Unser Anliegen ist es, Sie medizinisch gut bis sehr gut zu behandeln, auch wenn das in 20 Minuten ein hochgestecktes Ziel ist. Ihre Mithilfe trägt einen großen Anteil am Erfolg der Therapie. Lassen Sie sich von uns bei Ihrem Schmerz- und/oder Bewegungsproblem unterstützen. So können wir gemeinsam das Beste für Ihre Genesung tun.

Einzeltherapie

Wir decken in unserer Praxis alle gängigen Therapiemethoden ab.
Egal, ob Sie ein Rezept für Krankengymnastik oder Manuelle Therapie haben, ob Sie ein neurologisches Krankheitsbild (KG-ZNS/PNF) oder eine Schwellung der Lymphgefäße (MLD30/45/60) haben, wir haben den/die passende(n) TherapeutIn für Sie. Und auch wenn es nicht mehr oft verordnet wird, können Sie natürlich Fango und klassische Massagetherapie bei uns bekommen.

Gruppentherapie

Krankengymnastik gibt es auch in der Gruppenvariante: Im Funktionstraining werden max. 15 Patienten für eine halbe Stunde behandelt. Ziel dabei ist es, Patienten mit ähnlichen, leichteren Beschwerden gemeinsam zu behandeln und zu eigenem Üben anzuleiten. 

Auch bei der Verordnung „Krankengymnastik am Gerät“ handelt es sich um eine Gruppenbehandlung von max. 3 Patienten, die ein Trainingsprogramm an unterschiedlichsten Geräten für bis zu 60 Min. absolvieren.

MTT (Rehanachsorge)

In der Reha haben Sie unter anderem an Geräten trainiert und eine Verordnung zur Weiterführung der MTT (medizinischen Trainingstherapie) am Wohnort bekommen?
Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Wir stellen auf der Basis Ihres bisherigen Trainings einen Plan auf, der Sie die nächsten 6 Monate noch zweimal wöchentlich für eine Stunde begleitet. Sie trainieren in unserem Zirkel und an den Seilzügen und Ausdauergeräten und bekommen noch ein kleines individuelles Mattenprogramm – das sich auch wunderbar zuhause durchführen lässt.